Neugierig bleiben

Themen, die im Jahr 2019 bewegen: So können Sie mitreden

Das Jahr 2019 steckt in den Kinderschuhen und die Meldungen über gesellschaftliche und technologische Trends überschlagen sich. Wie soll man da noch den Überblick behalten?

Die Redaktion von getAbstract empfiehlt fünf Bücher zu Trendthemen, die uns 2019 beschäftigen werden.

Trend 1: Blockchain

Blockchain wurde in der Vergangenheit fälschlicherweise häufig mit Kryptowährungen gleichgesetzt. Während die ein oder andere Kryptowährung inzwischen taumelt, ist die dahinterstehende Technologie nach wie vor vielversprechend – und das für nahezu alle Branchen. Wer nach einem richtigen Lehrbuch sucht, das über eine reine Definition hinaus verständliche Erläuterungen zu den technischen Konzepten der Blockchain liefert, der sollte Blockchain-Grundlagen von Daniel Drescher lesen. Der Autor beantwortet Fragen wie: Welche Ideen stecken hinter der Blockchain, warum wird sie überhaupt benötigt und wieso funktioniert das System so gut?

LESEN AUF GETABSTRACT

Trend 2: Künstliche Intelligenz (KI)

Bereits im Jahr 2018 war KI eines der großen Themen der Wirtschaftswelt, das uns laut Marktforschungsunternehmen wie Gartner und Forrester auch im Jahr 2019 begleiten wird. Überall dort, wo Daten hinsichtlich Trends, Mustern und neuen Zusammenhängen untersucht werden, wird es weiterhin viele praktische Anwendungen geben: beispielsweise die Durchführung von Risikoanalysen oder die Analyse des Kaufverhaltens von Kunden. Wer wissen will, auf welchem Stand die Technologie heute bereits ist und wo selbstständige Androiden und intelligente Computer bereits eingesetzt werden, dem legt die Redaktion folgendes Buch nahe: Smarte Maschinen von Ulrich Eberl. In dem Werk bettet der Autor den aktuellen Stand von KI in eine Science-Fiction-Geschichte ein.

maxbutton id=“9″ url=“ https://www.getabstract.com/de/zusammenfassung/smarte-maschinen/27562? af=getabstract_blog “ ]

Trend 3: Klimawandel

Die fortschreitende Erderwärmung bringt das Wetter durcheinander und hat bereits heute negative Auswirkungen auf Landwirtschaft, Gesundheit, Wirtschaft und Umwelt. Deshalb sind nachhaltige Konzepte und nachhaltiges Handeln, um die Umwelt zu schützen, unbedingt notwendig. Die Aktivistin und Journalistin Naomi Klein wird, was das Thema Nachhaltigkeit anbelangt, etwas deutlicher. In ihrem Werk Die Entscheidung beschreibt sie, warum sich die Menschheit beim Klimaschutz keine Experimente
mehr leisten kann und weshalb marktorientierte Lösungen gescheitert sind. Nicht nur Unternehmen, sondern auch die Politik muss reagieren. Laut getAbstract ist das Buch ein absolutes Muss für jeden, der bei der wohl wichtigsten Debatte unserer Zeit mitreden will.

LESEN AUF GETABSTRACT

Trend 4: New Work

Das Konzept „New Work“ wurde von Prof. Dr. Frithjof Bergmann entwickelt und bezeichnet die neue Arbeitsweise im globalen und digitalen Zeitalter. Bergmann beschäftigte sich mit der Frage nach der Freiheit der Menschen. Diese werden mit der Frage konfrontiert: „Was willst du in Zukunft im Arbeitsleben machen?“ Das Redaktionsteam von getAbstract empfiehlt New Work: Auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt von Benedikt Hackl, Marc Wagner, Lars Attmer und Dominik Baumann allen, die auf der Suche nach einem Wegweiser sind, wie sich das New-WorkKonzept umsetzen lässt. Das Buch widmet sich unter anderem dem demografischen Wandel, der Globalisierung, der Digitalisierung und der Entwicklung überkommener Werte und beschreibt, wie diese Aspekte die Gesellschaft und die Wirtschaft umbrechen.

LESEN AUF GETABSTRACT

Trend 5: Weltpolitik im digitalen Zeitalter

Der Hashtag „Brexit“ war 2018 einer der wohl meist genutzten auf Twitter. Dieses Beispiel zeigt, dass sich Politik in Zeiten der Digitalisierung unmittelbarer abspielt und sich jeder durch Social Media an Diskussionen beteiligen kann. Wie sich der politische Diskurs durch das Smartphone ändert, beschreiben Adrienne Fichter und ihre Co-Autoren in Smartphone-Demokratie und beleuchten dabei unterschiedliche Aspekte dieses Phänomens: Warum bedroht das als demokratische Errungenschaft gefeierte Internet die Basis unserer politischen Meinungsbildung und was können wir tun, um die Instrumente der digitalen Welt wieder für mehr Demokratie zu nutzen?

LESEN AUF GETABSTRACT
%d Bloggern gefällt das: